Sie sind hier

Beschneidung

Bild des Benutzers kretzer

“Das große Zirkumpendium” ist da!

Eigendarstellung des Zirkumpendium:

"Das Zirkumpendium ist eine Wissenssammlung, die es Ihnen ermöglichen soll, sich umfassend über eine der verbreitetsten und zugleich umstrittensten chirurgischen Operationen der Welt zu informieren – der Zirkumzision, auch bekannt als Beschneidung der männlichen Vorhaut. Es entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Facharbeitskreis Beschneidungsbetroffener im MOGiS e.V. sowie den Websites Beschneidung-von-Jungen.de und Beschneidungsforum.de, denen ich an dieser Stelle nochmals meinen Dank für die Unterstützung ausspreche. ..."

Bild des Benutzers kretzer

Religiöse Fundamentalisten haben die Politiker im Griff

Leserbrief an die Stuttgarter Zeitung zum Abstimmungsverhalten der Abgeordneten des deutschen Bundestags.
Von Werner Koch.

Referenz: Stuttgarter Zeitung 9. Januar 2013, Seite1, „Dunkler Fleck auf grüner Weste“
Referenz: Stuttgarter Zeitung 2. Januar 2013, Seite 3, „Grüner spottet über Juden“

Bild des Benutzers kretzer

Ich bin dann mal weg - warum ich aus B'90/Die Grünen austrete

Eigentlich ist es ja nichts Neues, eigentlich war es nie anders. Die Menschenrechte mussten gegen die Religionen durchgesetzt und gegen ihre Ansprüche verteidigt werden.

Bild des Benutzers kretzer

Kinderrechte: Deklaration zur genitalen Autonomie

HELSINKI. (hpd) Seit 1989 bemüht sich die Organisation NOCIRC um Aufklärung zu weiblicher und männlicher Bescheidung. In vielen Publikationen und mit Jahreskongressen bemüht sich ein weltweites Netzwerk, die Rechte der Kinder zu stärken. Auf der diesjährigen 12. Tagung in Helsinki verabschiedete die Generalversammlung die 'Helsinki-Erklärung'.

[...]

Kampagne gegen Beschneidung von Jungen

Die gbs hat eine Kampagne gegen die Beschneidung von Jungen gestartet.
Weitere Informationen hierzu siehe http://www.giordano-bruno-stiftung.de/meldung/mein-koerper-gehoert-mir

Bild des Benutzers kretzer

Landgericht Köln: Beschneidung von Jungen strafbar


Jaques Tilly /
giordano-bruno-stiftung.de

Das Landgericht Köln hat in einem Aufsehen erregenden Urteil festgestellt, dass die Beschneidung von Jungen in Deutschland strafbar ist. Wesentliche Konsequenz des Urteils ist, dass sich Mediziner zukünftig regelmäßig nicht mehr auf Unkenntnis der Rechtslage berufen können werden.

Das Urteil ist in religiösen Kreisen auf erhebliches, ablehnendes Echo gestoßen. Zentrales Argument ist, dass es in das Selbstbestimmungsrecht der Religionen eingreife. Ein Selbstbestimmungsrecht, das es allerdings gar nicht gibt, wie der Kommentar der FAZ zurecht anmerkt.

Subscribe to RSS - Beschneidung