Sie sind hier

kirchenfinanzen

Bild des Benutzers kretzer

Rat des atheistischen Leipzig finanziert Kirchentag mit

Weniger als 20% der Leipziger sind Mitglieder in einer der Kirchen. Die Anzahl tatsächlich Abergläubiger liegt noch weit darunter. Dennoch hat der Rat der Stadt nun beschlossen, den katholischen Kirchentag mit 1 Million aus dem klammen Stadtsäckel zu bezuschussen.

https://hpd.de/artikel/10099

Bild des Benutzers kretzer

Wie reich sind Deutschlands Kirchen? - Grobe Verfälschung der Tatsachen beim Mittagsmagazin

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter dem Titel "Wie reich sind Deutschlands Kirchen?" (http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/...) schreiben Sie:

Der Unterhalt von kirchlichen Kindergärten, Altenheimen oder Krankenhäusern wird teilweise aus Kirchensteuereinnahmen bezahlt. Doch auch da spart die Kirche immer mehr, so die Recherchen der Journalistin Eva Müller. Oft springen dann die Städte und Gemeinden ein.

Das ist eine grobe Verfälschung der Tatsachen!

Bild des Benutzers kretzer

Jetzt reichts! Warum nicht einen Bischofssitz einsparen?

An die Stuttgarter Zeitung und den Focus.
Von Werner Koch.

Sehr geehrte Damen und Herren der Redaktion,

die reichen Großkirchen in Deutschland fallen wieder einmal auf, dieses Mal durch Missstände und die Maßlosigkeit eines einzelnen Bischofs.

Bild des Benutzers kretzer

- Ohne Worte. -

Bild des Benutzers kretzer

Kirchenaustritte entlasten die Allgemeinheit

[..] Erst recht lässt sich nicht behaupten, wer aus der Kirche austritt, “entsolidarisiere” sich, da er nun keine Kirchensteuer mehr zahle und somit weniger für das Gemeinwesen beitrage.

Subscribe to RSS - kirchenfinanzen